Kiel wohnen – wo andere Urlaub machen

Hoch im Norden Deutschlands befindet sich kurz vor Dänemark die Stadt Kiel. Für viele Menschen ist es ein wahrer Traum, hier zu leben, denn die nördlichste deutsche Großstadt liegt direkt am Wasser und ist deshalb ideal für alle, die das Meer lieben. Als Hafenstadt wird sie schon seit Jahrhunderten als Standort für die Schifffahrt genutzt und bietet deshalb ein attraktives Stadtbild, in dem sich einige ältere Gebäude befinden. Auch der Hafen ist immer wieder einen Besuch wert, doch wenn man sich tatsächlich dazu entscheidet, hier zu wohnen, sind natürlich weitaus mehr Kriterien relevant als bei einem Kurzurlaub.

Was spricht für Kiel als neue Heimat?

Gründe für einen Umzug nach Kiel gibt es viele. Vor allem junge Leute verschlägt es immer wieder hierhin, weil sie hier studieren möchten oder einen Job in Kiel angeboten bekommen haben. Tatsächlich ist die Christian-Albrechts-Universität die einzige Volluniversität in Schleswig-Holstein, was man bedenken sollte, falls man plant, hier eine Familie zu gründen. Ein Wohnsitz in einem anderen Teil von Schleswig-Holstein würde dann bedeuten, dass Kinder zum Studieren vielleicht in eine fremde Stadt ziehen müssten. Als Student findet man hier schnell eine Unterkunft, denn die Wohnungssituation ist auch in Studentenwohnheimen entspannter als in anderen Studentenstädten. Familien mieten allerdings eher selten und setzen sich stattdessen gerne mit Bauunternehmen in Verbindung.

Welche Stadtteile Kiels sind zu empfehlen?

Familien werden sich meist für andere Stadtteile in Kiel entscheiden als Studenten, denn hierbei geht es vor allem darum, dass Kinder sicher und ruhig aufwachsen können und sich gute Schulen in der Nähe befinden. Viele Familien ziehen in das unmittelbare Umfeld von Kiel, statt sich im Stadtkern anzusiedeln, da sie sich dort eine höhere Lebensqualität erhoffen. Zu den teuersten, allerdings auch schönsten Stadtteilen gehört zum Beispiel Düsternbrook. Neben Düsternbrook sind auch alle anderen Stadtteile, die sich direkt am Wasser befinden, sehr gefragt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *